Gebrauchsanweisung

– Handelsname: ANABOX® smart – Smarter Medikamentendispenser zur Linderung von oder Kompensierung von Verletzungen oder Behinderungen. 

Die ANABOX® smart ist ein intelligenter Medikamentenspender, der Menschen mit kognitiven oder körperlichen Behinderungen unterstützt. Sie kann Tabletten und flüssige Medikamente sicher aufbewahren und sortieren. Sie erinnert die Anwender oder ihre Angehörigen an die richtige Einnahme durch akustische und visuelle Signale. Die Erinnerungen und Bestätigungen werden über eine App gesendet, die mit Narrowband-IoT funktioniert (kein Bluetooth/ WLAN erforderlich).  Signaltöne und Brailleschrift, ermöglichen auch sehbehinderten Menschen die Nutzung. Die ANABOX® smart verbessert die Compliance der Anwender, indem sie die Medikamenteneinnahme vereinfacht und mögliche Verwechslungen vermeidet.
Anwender: Menschen mit Behinderung und/oder eingeschränkter Motorik sowie deren Angehörige, Pflege-, Apotheken- und/oder Krankenhauspersonal.

Erwarteter klinischer Nutzen

Dieser Medikamentenspender mit Echtzeitverbindung via App ist ein qualitativ hochwertiges Gerät für den Heimgebrauch und/oder für die professionelle Nutzung. 

Der Medikamentenspender erinnert den Patienten mittels akustischer und visueller Signale an die pünktliche Einnahme. Durch die angebundene App wird dem Pflegepersonal, dem Angehörigen oder dem Anwender selbst eine Erinnerung bzw. Bestätigung der Einnahme der Medikamente gesendet (über Narrowband-loT – kein Bluetooth/WLAN erforderlich). 

Das Medikamentenfach
Die elektronische Steuereinheit
Rückseite & Code
Anschlüsse

Netzbetrieb: Die ANABOX® smart kann dauerhaft am Stromnetz betrieben werden. Verbinden Sie dazu das Netzteil mittels Ladekabel (11) mit dem Gerät und schließen Sie diese an das Stromnetz an.

Akkubetrieb: Das Gerät verfügt über einen integrierten Akku, welcher über das mitgelieferte Netzteil geladen wird. Zum Laden des Akkus muss das Gerät, wie oben beschrieben, mit dem Stromnetz verbunden werden.

Ist der Akku schwach, blinkt die Status-LED (6)  rot auf. Bei voll geladenem Akku können Sie das Gerät ca. 4-6 Wochen ohne Netzteil betreiben. Sobald das Gerät voll geladen ist, leuchtet die
Lade-LED (10) direkt neben dem USB-Anschluss (11) dauerhaft. Nun können Sie die ANABOX® smart vom Netzteil trennen. Der Ladestand der Batterie kann jederzeit in der App eingesehen werden. Bei kritischen Akkustand erfolgt eine Benachrichtigung per App.

Zubehör: Dem Gerät beigefügt ist ein Netzteil sowie ein USB-C-Kabel (9). Verwenden Sie zum Netzbetrieb bzw. zum Laden nur das mitgelieferte originale Zubehör. Jede Veränderung am Netzteil ist lebensgefährlich. Die Verwendung anderer Netzteile kann zur Störung des Gerätes und anderer Geräte führen.

Herunterladen der App: Scannen Sie den QR-Code, um die App auf dem Smartphone zu installieren. Sie können die App alternativ auch über m.wirewire.de herunterladen oder direkt im App bzw. Play-Store über die Sucheingabe „memo wirewire“ finden.

Mit der App kann das Gerät eingerichtet werden. Sie benötigen hierfür ein kostenpflichtiges Abo. Informationen dazu finden Sie unter anabox-smart.de/abo.

Die App informiert und dokumentiert für Sie die Becherentnahme.
Über memo.wirewire.de können Sie die ANABOX® smart auch über einen Browser auf Ihrem Computer (ohne Smartphone) in Betrieb nehmen und nutzen.

Sollten Sie die App nicht mehr benötigen, so können Sie das Schubfach und die Becher natürlich auch ohne elektronische Erinnnerungsfunktion verwenden.

Unknown image

Nach dem Start der App werden Sie dazu aufgefordert, sich anzumelden oder ein Benutzerkonto zu erstellen. Tippen Sie auf Neues Konto, wenn Sie zum ersten mal die App verwenden. Die App führt Sie durch den Registrierungsprozess und die Aktivierung Ihres Abos. Ihr persönliches Benutzerkonto ermöglicht den sicheren Zugriff auf Ihre ANABOX® smart.

Nach Anlegen des Benutzerkontos führt Sie unsere App durch den Prozess zur Ersteinrichtung Ihrer ANABOX® smart.

Jetzt können Sie direkt die ANABOX® smart mit Ihrem Smartphone/Computer verbinden.

Geben Sie im Ersteinrichtungsassistenten den Namen des Patienten ein. Danach werden Sie aufgefordert ein Gerät zu verbinden.

Scannen Sie dazu mit dem Smartphone oder der Webcam des Computers den 2D-Code (5) auf der Rückseite des Gerätes ein oder geben die Seriennummer (beginnend mit „nrf-“) händisch ein. 

Um die Verbindung herzustellen, drücken und halten Sie den Funktionsbutton (8) für zwei Sekunden gedrückt. Wenn Ihnen eine LED-Animation (die Becher leuchten nacheinander auf) angezeigt wird, drücken Sie auf Weiter.

Ihr Smartphone/Computer verbindet sich nun mit der ANABOX® smart und diese wird aktiviert. Nach einigen Sekunden sollten Sie eine Erfolgsmeldung angezeigt bekommen. Es wird Ihnen nun eine Kalenderansicht mit Medikationsplan angezeigt.

Medikamentenverwaltung: Die App ermöglicht es Benutzern, ihre Medikamente, Dosierungen, Einnahmezeiten und Anweisungen einfach und übersichtlich zu erfassen. Sie können auch Notizen und Warnhinweise zu bestimmten Medikamenten hinzufügen.

Erinnerungen und Alarme: Die App bietet individuell anpassbare Benachrichtigungen und Alarme, um Benutzer daran zu erinnern, ihre Medikamente rechtzeitig einzunehmen. Diese können in Form von Push-Benachrichtigungen oder E-Mails erfolgen.

Einnahmeverfolgung: Die ANABOX® smart protokolliert die Entnahme. Dadurch können Sie die Compliance überwachen
und bei Problemen schnell reagieren.

Gruppen: Sie können Ihre Familie einladen um auf mehrere Patienten und Geräte zuzugreifen. So behalten Sie gemeinsam den Übersicht.

Den Medikationsplan richten Sie auf der Übersicht ein, indem Sie auf den Button Neue Einnahmezeit + bzw. Einnahme + klicken.

Es öffnet sich eine neue Eingabemaske. Über das Suchfeld können Sie nach dem gewünschten Medikament suchen. Falls Sie Medikamente nicht finden sollten, können Sie diese auch selbst anlegen (siehe Punkt „Anlegen von eigenen Medikamenten“).

Haben Sie das Medikament ausgewählt, kehren Sie über den Button Übernehmen zurück zur Eingabemaske. Dort können Sie nun die Angaben zur Einnahmezeit vervollständigen.

Mit dem Klick auf Einnahme erstellen gelangen Sie zurück zur Kalenderansicht. Sie sollten dort nun farbige Punkte bei den Tagen und Tagesabschnitten sehen, die Sie zuvor für das Medikament eingestellt haben. In der Browseransicht am Computer werden Ihnen die Medikamente ausgeschrieben angezeigt.

Wenn Sie bei der Eingabe des Medikamentes keinen Treffer landen, wird Ihnen ein Button Als eigenes Medikament hinzufügen angezeigt.

Mit Klick auf diesen Button, wird direkt unter der Suchleiste das zuvor eingegebene Medikament hinzugefügt.

Wenn Sie nun auf Ändern klicken, können Sie zusätzliche Informationen wie Hersteller, Wirkstoffe, Dosierungsform und Farbe für das Medikament hinterlegen. Über Medikament aktualisieren werden die Informationen gespeichert. Das Medikament erscheint in der Medikationsauswahl.

1. Becher öffnen 

Stellen Sie die ANABOX® smart vor sich und öffnen Sie alle Becher. Die Becher lassen sich am einfachsten öffnen, wenn Sie mit der obersten Reihe (morgens) beginnen. Arbeiten Sie sich Reihe für Reihe vor. Die Becher können im Schubfach geöffnet werden, ohne diese extra zu entnehmen. 

2. Befüllhilfe

Die App leitet Sie Schritt für Schritt durch den Befüllprozess und visualisiert, wie die Medikamente zu befüllen sind.

Sie starten die Befüllhilfe, indem Sie auf den Button neben Einnahme + klicken. Nun wählen Sie die Woche aus, für welche die Befüllung erfolgen soll und klicken auf Weiter.

Am besten sortieren Sie die Medikamente nacheinander in die Becher ein. 

Wählen Sie zum Befüllen das erste Medikament in der App aus. In der Ansicht werden Ihnen nun die Menge, die Tage und Tages bzw. Uhrzeiten angezeigt, zu denen das Medikament eingenommen werden soll. Parallel leuchten die entsprechenden Becher Ihrer ANABOX® smart auf, die mit dem Medikament zu befüllen sind.

Wenn Sie mit einem Medikament fertig sind, können Sie über Befüllt zum nächsten Medikament springen. Ist die Befüllung komplett abgeschlossen, wählen Sie Befüllung abschließen

Ihre persönlichen Daten werden sicher und DSGVO konform aufbewahrt und verarbeitet. Der Login sowie die Datenübertragung von unserer App zur ANABOX® smart erfolgen verschlüsselt.

Unsere Datenschutzerklärung und ein Informationsportal zum Thema können Sie unter folgender Adresse abrufen: www.anabox-smart.de/privacy

Sie können das Schubfach komplett herausziehen, um dieses durch ein neu mit Medikamenten Bestücktes zu ersetzen. Zusätzliche Schubfächer können als Zubehör der ANABOX® smart erworben werden.

Medikamentenfach tauschen

Die Sensorik erfasst durch die transparente Oberfläche die Entnahme der Becher.

Achtung: jegliche Hindernisse zwischen Sensorik und Schubfach können die Erkennung stören oder blockieren! Beschädigungen, Kratzer oder Verunreinigungen der transparenten Oberfläche können die ordnungsgemäße Funktion des Gerätes beeinträchtigen. Entsprechend ist die Oberfläche sorgfältig zu behandeln und regelmäßig auf Auffälligkeiten zu prüfen.

Medikamentenfach tauschen

Zum Einnahmezeitpunkt signalisiert die ANABOX® smart eine anstehende Medikamenteneinnahme. Der zu entnehmende Becher blinkt grün auf. Zusätzlich können Sie eine akustische Benachrichtigung in der App konfigurieren.

Entnehmen Sie den Becher und öffnen Sie den Deckel, um die Medikamente einzunehmen. Nutzen Sie die dafür vorgesehene ergonomisch geformte Stelle des Becherrandes (leichte Schrägstellung). Der Becher sollte anschließend zurück in das Schubfach gesteckt werden.

Entnahme der Medikamente

Bei einer Fehlfunktion kann die ANABOX® smart neu gestartet werden. Hierfür muss der Resetbutton (erreichbar mit einem spitzen Gegenstand in der Resetöffnung (12)) für eine Sekunde gedrückt und wieder losgelassen werden. Die ANABOX® smart signalisiert anschließend durch ein Blinken der Status-LED (6) und Piepen den Neustart. Nach 2 Minuten ist das Gerät wieder betriebsbereit.

Resetöffnung

Zur Reinigung des Schubfaches (3) und der Becher (1), entnehmen Sie diese Komponenten. Öffnen Sie die Deckel der Becher. Spülen Sie diesen nun mit lauwarmen Wasser und einem milden, für die Reinigung von Geschirr zugelassenen Reinigungs- bzw. Spülmittel aus. Alternativ können Sie die Becher mit geöffnetem Deckel (samt Schubfach) in der Spülmaschine bei einer Regeltemperatur von maximal 50° C reinigen. Stellen Sie bei beiden Methoden sicher, dass die Becher vor Neubestückung ausreichend getrocknet wurden.Auch die Anwendung von handelsüblichen Desinfektionsmitteln, wie beispielsweise Sterillium Virugard oder Isopropanol 70%, ist möglich.

Nach Reinigung und Desinfektion beachten Sie, dass die Becher ausreichend trocknen und auslüften, bevor diese mit Medikamenten neu bestückt werden. Des Weiteren empfehlen wir die Reinigung der ANABOX® smart vor jeder Neubestückung mit Medikamenten. Durch eine regelmäßige Pflege können Sie die Lebensdauer Ihres Gerätes verlängern.

Achten Sie darauf, dass die elektronische Steuereinheit stets frei von Staub und sonstigen Verunreinigungen ist.

Elektronische Steuereinheit

Die ANABOX® smart gibt über die Lade-LED (10) neben dem USB-C-Anschluss (11) und über die Status-LED (6) an der Vorderseite des Gerätes folgende Informationen zurück

Blinkt alle drei Sekunden bzw. leuchtet permanent: Die Lade-LED blinkt, wenn das Gerät mit dem Stromnetz verbunden ist und lädt. Ist das Gerät vollständig geladen und am Stromnetz leuchtet die LED durchgehend.

  • Blinkt fortlaufend rot: Der Akkuladezustand Ihres Gerätes ist kritisch. Laden Sie das Gerät mit dem mitgelieferten Netzstecker. 
  • Blinkt alle drei Sekunden weiß: Ihr Gerät startet neu. In 2 Minuten sollte die LED ausgehen und Ihr Gerät wieder verfügbar sein.
  • Leuchtet durchgehend grün: Solange der Funktionsbutton (8) gedrückt wird leuchtet die Status-LED grün.

Bei technische Problemen versuchen Sie folgende Lösungen:

Gerät regiert nicht mehr (Akku ggf. nicht geladen): Prüfen Sie, ob das Gerät geladen ist. Schließen Sie es im Zweifel das Ladegerät an und verbinden Sie dieses mit dem Stromnetz.

Gerät regiert nicht mehr, obwohl es am Stromnetz angeschlossen ist: Führen Sie einen Neustart des Gerätes durch. Drücken Sie hierfür kurz den Resetbutton (7) mit einem spitzen Gegenstand. Nähere Informationen finden Sie im Kapitel „Resetbutton“.

Gerät reagiert nicht mehr trotz der beiden vorigen Lösungen: Kann Ihr Gerät weder durch das Laden noch durch einen Reset wieder in den Betriebsmodus versetzt werden, wenden Sie sich an unseren Support.

Weitere Unterstützung finden Sie unter: anabox-smart.de/support

Um die ANABOX® smart sicher zu transportieren, schieben Sie die dafür vorgesehene Schutzabdeckung (2) auf. Die Abdeckung muss entfernt werden, um das Gerät ordnungsgemäß nutzen zu können.

Falls die elektronische Steuereinheit, das USB-C Kabel oder das Netzteil nass werden, trennen Sie das Gerät vom Netz. Achten Sie darauf, dass Ihre Hände nicht nass sind oder werden. Warten Sie dann bis das Gerät, Kabel und Netzteil vollständig getrocknet sind bis Sie das Gerät wieder verwenden.Trocknen Sie das Gerät, das USB-Kabel oder das Netzteil nicht mit einer externen Wärmequelle, wie beispielsweise einer Mikrowelle, Haartrockner, Toaster oder Heißluftföhn. Benutzen Sie weder Gerät, USB-Kabel oder das Netzteil, wenn Sie vermuten, dass diese beschädigt sein könnten.

Verwenden Sie nur Zubehör, das mit dem Gerät geliefert wurde, um das Gerät mit Strom zu versorgen. Um die Gefahr eines Stromschlags zu vermeiden, berühren Sie das Gerät oder mit dem Gerät verbundene Kabel nicht, während eines Gewitters.

Produktinformationen

  • Verwendete Kunststoffe:  PC, PP, ABS bzw. PS
  • Größe (B*H*T): 35cm * 6,8cm * 20cm 
  • Becher: 18 ml Füllvermögen
  • Elektrische Leistung: 5V Gleichstrom, 1A
  • Temperaturbereich: 5-35 °C
  • WEEE-Reg.-Nr.: DE 55697612
  • Batt-Reg.-Nr.: DE 79791288
  • Eingangsspannung: 230V AC 50/60 Hz
  • Ausgangsspannung: 5V DC (USB-C)
  • Leistung: < 10W

Die ANABOX® smart sollte nicht neben/ auf anderer (medizinischer) Ausrüstung betrieben werden. Wenn sich eine Anordnung der ANABOX® smart in unmittelbarer Nähe zu medizinischen Messgeräten nicht vermeiden lässt, muss der Anwender dieser Messgeräte darauf hingewiesen werden, dass eine Beobachtung der Geräteergebnisse notwendig ist, um den bestimmungsgemäßen Gerätegebrauch in der gewählten Anordnung zu überprüfen.

Elektronische Geräte sind empfindlich gegen elektrische Entladung und gegen hochfrequente elektromagnetische Felder. Achtung: Um Störungen des Gerätes durch HF-Störgrößen (z.B. Mikrowellen, Radios, Fernsehgeräte, Verstärker, usw.) zu vermeiden, sollte das Gerät einen Mindestabstand von einem Meter zu tragbaren und mobilen HF-Telekommunikationsgeräten haben. Sollten Störungen auftreten, so muss der Nutzer den Abstand entspechend vergrößern und sicherstellen, dass alle Geräte ortnungsgemäß funktionieren.

In manchen Gebieten ist die Entsorgung elektronischer Geräte reguliert. Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät gemäß den Gesetzen und Bestimmungen vor Ort entsorgt oder recycelt wird.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter folgender URL: www.anabox-smart.de/recycling

Genaue technische Informationen bezüglicher der verwendeten Drahtlosverbindungen sowie der eingehaltenen EMV Standards finden Sie unter folgender URL: www.anabox-smart.de/emv

In manchen Gebieten ist die Batterieentsorgung reguliert. Stellen Sie sicher, dass die Batterie Ihres Gerätes gemäß den Gesetzen und Bestimmungen vor Ort entsorgt oder recycelt wird. Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter folgender URL: www.anabox-smart.de/recycling

Stapeln Sie das Gerät nicht wärend des Betriebes. Stellen Sie das Gerät nicht in die unmittelbare Nähe anderer sensibler elektronischer Geräte oder Medizingeräte bzw. Medizinsysteme. Der Abstand muss stets mindestens einen Meter betragen. Das Gerät kann am öffentlichen Stromnetz betrieben werden und erfüllt die Anforderungen nach IEC 61000-3-2 (Harmonische Verzerrung) und IEC 61000-3-3 (Spannungsschwankungen und Flicker).

Sollten bei der Anwendung des Produktes schwerwiegende Vorfälle auftreten, melden Sie dies bitte an anmed GmbH (Kontakt siehe Angabe auf dem Rückumschlag der Gebrauchsanleitung).

Ebenfalls können Sie den Vorfall melden bei: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, 53175 Bonn, Deutschland, www.bfarm.de.

Vorkommnisse sind schwerwiegend, wenn sie direkt oder indirekt

  • a) den Tod einer Person,
  • b) eine vorübergehend oder dauerhaft schwerwiegende Verschlechterung des Gesundheitszustands einer Person oder
  • c) eine schwerwiegende Gefahr für die öffentliche Gesundheit zur Folge hatte, hätte haben können oder haben könnte.

Bei sonstigen Fragen zum Produkt oder für technische Unterstützung wenden Sie sich bitte an

info@anabox-smart.de bzw. nutzen Sie die Produktwebsite www.anabox-smart.de.

Bewahren Sie die ANABOX® smart sicher vor Kindern auf! Beachten Sie dabei die Reinigungshinweise.

Stöße, Vibrationen und Erschütterungen sind in jedem Fall zu vermeiden.

Bitte berücksichtigen Sie gegebenenfalls besondere Lagerungsbedingungen von Medikamenten, wie z.B. Licht- und Temperaturempfindlichkeit laut Beipackzettel. Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Ihren Apotheker oder den Hersteller des Medikamentes.

Für die nicht ordnungsgemäße Benutzung der ANABOX® smart oder die unsachgemäße Einnahme von Medikamenten übernehmen wir keinerlei Haftung.

Kontraindikation: Die Benutzung der ANABOX® smart durch Kinder oder Personen mit leichten geistigen Behinderungen sollte unter fachkundiger Aufsicht erfolgen. Bewahren Sie die ANABOX® smart sicher vor Kindern auf! Das Produkt ist nicht geeignet für die Anwendung durch taubblinde Patienten oder Personen mit stark eingeschränkten geistigen oder motorischen Fähigkeiten.

Wartungshinweise: Vor Erstgebrauch die einzelnen Becher auswaschen/ausspülen!

Beachten Sie dabei die Reinigungshinweise. Stöße, Vibrationen und Erschütterungen sind in jedem Fall zu vermeiden. Die Lebensdauer des Gerätes wird durch den sorgsamen Umgang und die regelmäßige Reinigung und Überprüfung der Funktionen verlängert.

Das Produktionsdatum finden Sie auf der Rückseite.

Version 05/2023 - 02

anmed GmbH
Am Gewerbegebiet 5
09474 Crottendorf
Germany

E-Mail: info@anmed.de
www.anabox-smart.de